1+1=10
bin

Tux V

(2014)
Buffalo LS220DE, aktuell in der Version 1.70-0.01

Tux IV

(2007)

Mittlerweile läuft Tux unter Eisfair mit einem Software - RAID 1. Die Hardware ist annähernd identisch mit TUX III, lediglich die Festplatten wurden nach den Problemen durch zwei 250 GByte Samsung Festplatten ersetzt.
Die Stromaufnahme liegt bei etwa 45 Watt.

Tux III

(2005)
Der bisher umfangreichste Tux mit insgesamt 4 Festplatten. Er lief zum Schluß unter OpenSUSE 10. Die zwei Daten - Platten (á 150 GByte) arbeiten im RAID 1 Verbund. Platte Drei (4 GByte) enthält das root - Verzeichnis, Platte Vier (1GByte) die Swap - Partition.
Die Stromaufnahme liegt bei etwa 55 Watt.

<4>CPU0: Intel Pentium II (Deschutes) stepping 01
scsi0 : Adaptec AIC7XXX EISA/VLB/PCI SCSI HBA DRIVER, Rev 7.0
        Adaptec 2940 Ultra SCSI adapter
        aic7880: Ultra Wide Channel A, SCSI Id=7, 16/253 SCBs

eth1  device: 3Com Corporation 3c905C-TX/TX-M [Tornado] (rev 78)
eth1  configuration: eth-id-00:04:76:91:10:a9
eth1  IP address: 192.168.0.1/24   

hdb: ATAPI 32X CD-ROM drive, 256kB Cache, UDMA(33)

+---------------------------------------------------+
¦Gerät    ¦    Größe       ¦ F ¦Typ            ¦ Mou¦
¦/dev/hda ¦        149.0 GB¦   ¦SAMSUNG-SP1614N¦    ¦
¦/dev/hda1¦        149.0 GB¦   ¦Linux RAID     ¦    ¦
¦/dev/hdc ¦        149.0 GB¦   ¦SAMSUNG-SP1634N¦    ¦
¦/dev/hdc1¦        149.0 GB¦   ¦Linux RAID     ¦    ¦
¦/dev/sda ¦          4.0 GB¦   ¦IBM-DCAS-34330W¦    ¦
¦/dev/sda1¦          4.0 GB¦   ¦Linux native   ¦/   ¦
¦/dev/sdb ¦          1.0 GB¦   ¦IBM-DPES-31080 ¦    ¦
¦/dev/sdb1¦          1.0 GB¦   ¦Linux swap     ¦swap¦
¦/dev/md0 ¦        149.0 GB¦   ¦MD Raid        ¦/mnt¦
+---------------------------------------------------+

RAID (/proc/mdstat):
Personalities : [raid1]
md0 : active raid1 hda1[0] hdc1[1]
      156288256 blocks [2/2] [UU]
unused devices: none
ReiserFS



Festplattenprobleme:
Im Frühjahr 2007 begann Tux zunehmend Probleme bei der Sicherung der Dateien über das Netzwerk zu machen. In diesem Rahmen beschäftigte ich mich näher mit der S.M.A.R.T der beiden Festplatten im RAID Verbund. Erschlagen von der Vielzahl von Parameter konzentrierte ich mich auf die Ergebnisse des Parameters -A.

smartctl -A /dev/hda
smartctl -A /dev/hdc

Ausgabe für /dev/hdc am 8.09.07


smartctl version 5.37 [i686-suse-linux-gnu] Copyright (C) 2002-6 Bruce Allen
Home page is http://smartmontools.sourceforge.net/

=== START OF READ SMART DATA SECTION ===
SMART Attributes Data Structure revision number: 17
Vendor Specific SMART Attributes with Thresholds:
ID# ATTRIBUTE_NAME          FLAG     VALUE WORST THRESH TYPE      UPDATED  WHEN_FAILED RAW_VALUE
  1 Raw_Read_Error_Rate     0x000f   252   099   051    Pre-fail  Always       -       0
  3 Spin_Up_Time            0x0007   067   047   011    Pre-fail  Always       -       5000
  4 Start_Stop_Count        0x0032   099   099   000    Old_age   Always       -       27
  5 Reallocated_Sector_Ct   0x0033   034   034   011    Pre-fail  Always       -       311
  7 Seek_Error_Rate         0x000f   252   252   051    Pre-fail  Always       -       0
  8 Seek_Time_Performance   0x0025   252   252   015    Pre-fail  Offline      -       0
  9 Power_On_Hours          0x0032   097   097   000    Old_age   Always       -       10619
 10 Spin_Retry_Count        0x0033   252   252   051    Pre-fail  Always       -       0
 11 Calibration_Retry_Count 0x0012   252   252   000    Old_age   Always       -       0
 12 Power_Cycle_Count       0x0032   099   099   000    Old_age   Always       -       21
190 Temperature_Celsius     0x0022   136   100   000    Old_age   Always       -       39
194 Temperature_Celsius     0x0022   136   100   000    Old_age   Always       -       39
195 Hardware_ECC_Recovered  0x001a   100   100   000    Old_age   Always       -       0
196 Reallocated_Event_Count 0x0032   034   034   000    Old_age   Always       -       311
197 Current_Pending_Sector  0x0012   098   098   000    Old_age   Always       -       6
198 Offline_Uncorrectable   0x0030   252   252   000    Old_age   Offline      -       0
199 UDMA_CRC_Error_Count    0x003e   199   199   000    Old_age   Always       -       0
200 Multi_Zone_Error_Rate   0x000a   100   100   000    Old_age   Always       -       0
201 Soft_Read_Error_Rate    0x000a   252   252   000    Old_age   Always       -       0

Von der Firma PalickSoft existiert ein Programm zur Überwachung / Analyse unter Windows.

08.09.07

Tux II

(2003)
Nach dem Zugang über DSL fiel die Router - Funktionalität weg und TUX wurde zum Speicherknecht mit Fax - Option und Webserver. Als Betriebssystem kam SUSE 7 zum Einsatz. Die Fax - Schnittstelle übernahm die mtG-Capri.
Der Domainname wurde hoerst.dyndns.org.

Tux I

(ca. 2001)
Der erste Tux. Er lief unter fli4l und hatte als Hauptaufgabe den zentralen Zugang zum Internet über ISDN Least-Cost Routing. Nebenprodukt war ein File-, Fax- und Printsever. Der ISDN - Zugang erfolgte über eine passive Fritz! Karte. Als Fileserver lief ein Samba-Server.

AVM Fritz-Classic
Protokoll DSS1
IO:0x300
IRQ:5

Drucker: HP DeskJet 720C
LPD
IO:0x378
lp "line printer"
raw "1:1 Durchleitung für Samba-GDI-Drucker"
ascii "Text-Drucker"

13.12.07